PäPKi®-Einführung: Säuglinge und Kleinkinder / CH

Entwicklungs– und Lerntherapie nach PäPKi® 

steht für ein neurophysiologisch orientiertes Behandlungskonzept bei Entwicklungsstörungen oder -verzögerungen von Funktionen, die eng mit der biologischen Reifung des Zentralnervensystems verknüpft sind. Folgen von funktionalen Entwicklungsstörungen lassen sich beobachten anhand von: 

Im Säuglingsalter 

Regulationsstörungen 
Bindungsstörungen 
Tonusdysregulationen 
Symmetriestörung, lagebedingte Schädelabflachungen 

Im Kleinkindalter

Tollpatschigkeit
Haltungsschwäche
auffällige Mundmotorik und undeutliche Aussprache
Verhaltensauffälligkeiten
Defizite in der Aufmerksamkeit
„Unlust“ beim bildlichen Darstellen

Inhalte der Weiterbildung

°Inhalte und methodische Konzeption der Entwicklungs- und Lerntherapie nach PäPKi® für Säuglinge und Kleinkinder 
°Entwicklungsstufen während der Aufrichtungsontogenese in den ersten Lebensmonaten und häufig zu beobachtende Abweichungen 
°Schiefe Köpfchen im Säuglingsalter 
°Hinweise auf Funktionsstörungen und Abweichungen, die bei Nicht-Behandlung zu umschriebenen Entwicklungsstörungen der motorischen Funktionen beim heranwachsenden Kind führen können

Zielgruppe 

Therapeuten/in und Pädagogen/in aus medizinischen sowie heil-/pädagogischen und psychologischen Heilhilfs-/Berufen.

Kurszeiten/ -ort       

NOCH KEIN TERMIN
cocon Praxis, Leimenstrasse 76, CH-4051 Basel

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 200,- Euro pro Tag und Person. Dieses Seminar ist kombinierbar mit dem zugehörigen PäPKi®-Einführungsseminar für Vor- und Grundschulkinder. Dabei reduziert sich der Gesamtpreis auf 370,00 € pro Person für beide Tage.

Besonderheiten

Fortbildungspunkte: 8

Seminarleitung 

Dr. Wibke Bein-Wierzbinski, Päd. Praxis für Kindesentwicklung  PäPKI®